WIE NFTs DEIN BUSINESS IN 2022 REVOLUTIONIEREN!

Lerne wie Du eigene NFTs für das Web 3.0 erstellst und dabei von der größten Revolution des Jahrhunderts profitierst.

In wenigen Klicks zum unverbindlichen Erstgespräch ...

NFTs verstehen & richtig für das eigene Business nutzen.

Lerne, wie Du mit NFTs sicher & langfristig Deinen Umsatz in Rekordhöhen skalieren kannst.

Wie Du das Web 3.0 für neue Business-Möglichkeiten nutzen kannst.

NFTs sind die Eintrittskarten für das Web 3 und bringen Dein Business ins Metaverse.

Das Metaverse - bzw. Metaversum (dt) - gewinnt immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung. Insbesondere in Amerika wurden 2021 schon ca. 20 Milliarden Dollar umgesetzt. Im ersten Quartal 2022 waren es schon fast so viel, wie im ganzen Jahr davor. Wir stehen ganz am Anfang einer gigantischen Entwicklung. Wer jetzt die Chancen des Web 3.0 verpasst, der wird eine Menge Geld auf der Straße liegen lassen.

Die größten Tech-Konzerne der Welt investieren Milliarden für ihren Einstieg ins Metaverse. Dieses neue Parallel-Universum wird vermutlich ähnlich viele Parallel-Welten beinhalten, wie es derzeit Planeten im "realen" Universum gibt. Daraus entstehen komplett neue Märkte mit Milliarden an potenziellen Kunden und unzähligen neuen Business-Möglichkeiten. Oder um es mit den Worten von Mark Zuckerberg (Meta) zu sagen:

Heute schauen wir IN das Internet und morgen schon werden wir IM Internet sein.

Aktuell sind wir noch in einem Stadium, das mit dem Internet um die Jahrtausendwende vergleichbar ist.  Damals setzte die Nutzung noch ein anspruchsvolles technisches Wissen voraus und heute benützen wir es alle. Eine ähliche Entwicklung wird es auch im Web 3 geben. Experten die sich damit auskennen werden händeringend gesucht. Gute Entwickler und Blockchain-Progrmmierer zu finden, entspricht  eher der Suche einer Nadel im Heuhaufen. Doch auch das wird sich mit der Zeit ändern.

Was haben NFTs damit zu tun?

Zu Beginn eine provozierende These: In Zukunft wird die Ganze Welt aus NFTs bestehen! Alles wird ein NFT. 

NFTs sind digitale Eigentums- und Besitznachweise, die auf einer Blockchain gespeichert sind. Es handelt sich um nicht austauschbare Unikate. In erster Näherung lässt es sich mit einem schon seit etwa 500 Jahre bestehenden Grundbuch vergleichen. Ein NFT kann zusätzlich mit einer sogenannten "utility" oder einem "smart contract" verknüpft werden. Dem Besitzer eines NFT's können damit digitale Mehrwerte zu Gute kommen.

Zur Veranschaulichung ein Beispiel aus der Kunst-Szene: Ein Künstler  erstellt ein reales Bild und macht daraus ein NFT. Das Original wird vernichtet und somit existiert nur noch ein "NFT-Kunstwerk". Dieses stellt er auf einer Handelsplattform zum Verkauf. Im zugehörigen smart contract ist hinterlegt, dass er bei jedem Verkauf 25% Provision bekommt. D.h. bei jedem Weiterverkauf klingelt es dann automatisiert in der Kasse des Künstlers.

Das bekannteste Beispiel hierfür sind die "Boared Apes" - limitiert auf 10.000 verschiedene gelangweilte Affen. Die Affen kamen im Mai 2021 für ca. 180$ auf den Markt und heute haben sie einen durchschnittlichen Wert von ca. 280.000$. Viele Prominente kaufen sich auch heute noch einen Boared Ape, um von den zugehörigen utilities zu profitieren - z.B. als Eintrittskarte in den lukrativen Metaverse-Club "Boared Ape Yachtclub".

Damit Dein Business davon profitieren kann, sind einige Schritte in der richtigen Reihenfolge notwendig. Schon bei der Erstellung eines NFT's gibt es eine Menge zu beachten. Ist dieser Schritt geschafft, dann gilt es in die Vermarktung zu gehen, damit entsprechende Verkäufe generiert werden und Dein Umsatz in neue Rekordhöhen steigen wird.

 

"NFTs sind gekommen um zu bleibhen"

Hans Maier - NFT Coach

Gleich jetzt online einen Termin auswählen und mit wenigen Klicks Dein unverbindliches Mehrwertgespräch buchen:

Du hast Fragen?

Hier findest Du Deine Antwort:

Eine Blockchain ist eine öffentliche und verteilte Datenbank, die weltweit auf verschiedensten Computern gespeichert ist. Bekanntheit hat sie im Zusammenhang mit der Krypto-Währung "Bitcoin" erlangt. Jede Aktivität (Transaktion), die auf der Blockchain erfolgt wird in chorologischer Reihenfolge an die vorangegangene Aktion "angekettet". Jede Aktivität muss genehmigt werden, bevor sie gespeichert wird. Jeder kontrolliert jeden, plus die zugehörige internationale  Dezentralisierung, schafft eine bis jetzt noch nicht "gehackte" Sicherheit.

Die Genehmigung erfolgt auf Basis von zwei Prüfverfahren. Das "alte" und sehr energieaufwändige Verfahren ist der "proof of work". Das "neue" und sehr energieeffiziente Verfahren ist der "proof of state". Die seitherige Meinung "die Blockchain" ist ein Energiefresser, wird zum Auslaufmodell.

NFT ist die Abkürzung für den Begriff "Non-Fungible Token" und lässt sich am besten als "Nicht austauschbare Wertmarke" übersetzen. Es handelt sich um einen einzigartigen und fälschungssicheren digitalen Vermögensgegenstand, der auf einer Blockchain gespeichert wird. Es ist nicht nur ein Eigentums- und Besitznachweis, sondern bietet auch die Möglichkeit das Objekt mit einer sogenannten "utility" zu ergänzen - z.B. einem "smart contract", der den Wiederverkauf automatisiert und rechtssicher regelt.

Beispiele sind: digitale Kunstwerke, Sammlerstücke, Musikrechte, Grundstücke und Häuser in der Metaverse, Sammlerkarten, Eintrittskarten, Spiele (play to earn), und vieles andere.

NFTs sind die Weiterentwicklung der Digitalisierung.

Du hast Dich gut informiert, ausreichend recherchiert und für einen NFT entschieden. Damit Du ihn kaufen kannst brauchst Du eine Krypto-Währung. Aktuell werden 80 .. 85% aller NFTs in "Ether / ETH" gehandelt. D.h. Du kaufst Dir über eine Krypto-Börse die benötigten ETH. Diese kannst Du entweder auf der Börse liegen lassen oder in Deine private Wallet transferieren. Sobald Du im Besitz der ETH bist, kannst Du den gewünschten NFT kaufen. Dieser liegt dann in Deiner Wallet und kann von Dir weiter verwendet werden.

Ich habe bis jetzt meine ETH über die Börse "kraken" gekauft, diese dann in meine "MetaMask-Wallet" transferiert und dann über die Handelsplattform "OpenSea" gekauft. Das ist nur eine von mehreren Möglichkeiten.

Es gibt mehrere Möglichkeiten einen NFT zu kaufen. Die preiswerteste ist ganz am Anfang dabei zu sein. Wenn ein NFT auf den Markt kommt, dann spricht man vom "minten". D.h. der Ersteller legt den  ersten Preis fest und bietet diesen zum Kauf an. Oft wird ein NFT auch über eine Versteigerung oder über ein Losverfahren auf den Markt gebracht.

Ist so ein NFT gemintet, dann wird er über eine Handelsplattform (Zweitmarkt) zum Verkauf angeboten. Bekannte Marktplätze sind OpenSea, Rarible, Art Blocks, Nifty Gateway oder Mintable. 

Inzwischen gibt es einige Privat-Investoren, die den Schritt gewagt haben und damit bereits Millionen verdient haben. NFTs sind zum einen Spekulationsobjekte und zunehmend auch Eintrittskarten in die Metaverse. Also einem virtuellen Raum in dem sich verschiedene Menschen treffen mit ähnlichen Interessen treffen - z.B. die zugehörigkeit zu einem exklusiven (virtuellen) Golf-Club, um dann mit Tiger Woods eine Runde Golf zu spielen. 

Gary Vaynerchuk - auch als Gary Vee bekannt - ist ein Mulitunternehmer und Multimillionär aus Amerika, der plant seine sehr teuer verkauften NFTs, als Zugang zu seinen exklusiven Restaurant zu verwenden. 

NFTs sind sowohl Spekulations- und Investitionsobjekte, als auch Möglichkeiten Exklusivität und Zugehörigkeit zu bestimmten "Peer-Groups" zu schaffen.

Um mit den Worten von Mark Zuckerberg zu sprechen: Heute  schauen wir IN das Internet,
morgen schon werden wir IM Internet sein… / Web 3.0 lässt grüßen

Deine kostenfreie Beratung für Deine ersten Schritte im Web 3.0

Im Gemeinsamen und unverbindlichen Erstgespräch schauen wir deine aktuelle Situation an und erarbeiten eine mögliche Vorgehensweise, um dein Business mit NFTs und Digitalisierungsmöglichkeiten zu bereichern. Auch Du kannst Dein Business ins Web 3.0 bringen!

Ich freue mich auf unser Gespräch

Hans Maier - NFT Experte
Hans Maier